Digitale Kostümführung: "Von allerlei Weibervolk"

Digitale Kostümführung: "Von allerlei Weibervolk"

Erleben Sie die beliebte Kostümführung "Von allerlei Weibervolk" in diesem Jahr vom 30. Juni bis zum 7. Juli digital in der Instagram-Story der Stadt Brühl. Mit der Umfragefunktion können Sie selbst entscheiden, wer Ihnen Wissenswertes und Interessantes über die Brühler Vergangenheit verraten soll.

Begegnen Sie Brühler Frauen im Wandel der Jahrhunderte: 1520 – Töpferin Maria Crucherer steht ihren Mann. 1604 wird Anna Schmitz als Hexe denunziert. Madame Henriette de Boissieux hat 1750 am Hof Clemens August ganz andere Sorgen. Bäuerin Billa Krautwig entflieht 1899 ihrem Alltag. Im Jahr 1900 berichtetet Pfarrersfrau Luise Frickenhaus vom regen Gemeindeleben und 1920 schildert Louise Straus-Ernst Höhen und Tiefen ihrer Künstlerehe.

Das Projekt wurde gemeinsam mit den Brühler Stadtführerinnen entwickelt, da die Kostümführungen coronabedingt auch in diesem Jahr abgesagt werden mussten. Individuelle Gruppenanfragen können per Mail oder telefonisch unter 02232/79345 gestellt werden.

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl - Der Bürgermeister - Brühl-Tourismus

Rathaus C, Hedwig-Gries-Str. 100

Telefon:02232 792670

Fax:02232 792690