Termin

19
Juni

Museum für Alltagsgeschichte - Sonderausstellung: 25 + 1 Jahre MFA Ab 29. Mai wieder geöffnet

Kategorien:
Ausstellungen
Datum:
19. Juni 2021
Zeit:
Mi/Sa 15-17 h, So 14-18 h
Ort:Kempishofstraße 15, 50321 Brühl
Gebäude:
Museum für Alltagsgeschichte

Seit 1995 hat Brühl sein Museum für Alltagsgesichte. 25 Jahre sind eine lange und aktionsreiche Zeit und konnte 2020 wegen Corona nicht gefeiert werden. Die Brühler Museumsgesellschaft ist stolz auf diese Zeit mit vielen Ausstellungen und Aktionen der Ausstellungsmacherinnen und -macher - Günter Krüger, 1995-2009, Dr. Jutta Becher, 2010-2015 und seit 2015 Marie-Luise Sobczak.


Wie lebendig kleine Museen sein können zeigt die Ausstellung an Hand von Plakaten, Einladungskarten, Flyern, Zeitungsartikeln, Fotos und Gästebüchern aus 26 Jahren. Zudem gibt es einen Ausblick darauf, wie es weiter gehen wird.

Gästebücher und die vielen Kataloge von den Ausstellungen lassen die vergangene kreative Zeit wieder lebendig werden.

Museumsbesuch nur mit Voranmeldung 02232 45540 - während der Öffnungszeiten 02232 48325 - mit Mund-Nasen-Schutz und unter Berücksichtigung der aushängenden Regeln gemäß der Auflagen des Landes NRW zur Eindämmung des Corona Virus möglich. Spontane Besuche sind auch möglich! Kommen Sie rein und fragen einfach nach. Bei freien Zeitfenstern steht einer Besichtigung nichts im Wege.

Info: Museum für Alltagsgeschichte, Marie-Luise Sobczak, Kempishofstraße 15, 50321 Brühl, Telefon 02232 45540, marie-luise3583ce50a7144e0ead1e696f70f64cba.sobczak@3a3ec7e8ae5f457dbaad46c743202944netcologne.de



Stadt Brühl - Der Bürgermeister - Brühl-Tourismus

Rathaus C, Hedwig-Gries-Str. 100

Telefon:02232 792670

Fax:02232 792690