Sonderausstellungen im Max Ernst Museum 2020

Sonderausstellungen im Max Ernst Museum 2020

Aktuell können Sie im Max Ernst Museum Brühl des LVR zahlreiche Werke des Künstlers "Mœbius" bestaunen. Tauchen Sie ein in eine Comicwelt voller surrealistischer und utopischer Werke und lassen Sie imposante Bilder durch Ihr Smartphone mithilfe von Augmented Reality zum Leben erwecken. Die Ausstellungsdauer wurde verlängert und ermöglicht Ihnen noch bis zum 29. März 2020 einen Besuch.

Natürlich möchten wir Ihnen auch einen Überblick über die kommenden Sonderausstellungen im Max Ernst Museum in diesem Jahr geben: 

Die Sommermonate starten mit einer Doppelausstellung der beiden Künstler Hartmut Neumann und Wolf Hamm. Sie können sich vom 10. Mai 2020 bis zum 16. August 2020 durch die rund 100 Kunstwerke inspirieren lassen.

In seiner Ausstellung „Verbotene Zonen“ setzt der Künstler Hartmut Neumann ganz auf spektakuläre Gemälde sowie Zeichnungen im großen Format. Diese zeigen geheimnisvolle Landschaftsvisionen und seine utopische Sicht auf die Natur.

Wolf Hamm bringt mit seiner Ausstellung „Große Prozesse“ die Technik der Hinterglasmalerei ins Spiel. Lassen Sie sich von seinen farbintensiven und surrealen Arbeiten in faszinieren und in den Bann ziehen.

Die letzte Sonderausstellung im Jahr 2020 beginnt am 27. September und reicht ins neue Jahr hinein bis zum 28. Februar 2021. Sie dürfen sich auf „Day and Dream. Eine Reise von Berlin nach New York“ des Künstlers Max Beckmann (1884-1950) freuen. Erleben Sie bedeutende Stationen aus dem Leben des Malers und Grafikers der Moderne in Form von Arbeiten auf Papier, Gemälden und Druckgrafiken. Sie können hier beispielsweise besondere Handdrucke bewundern, die Max Beckmann seiner ersten Frau Minna Tube widmete.

mehr Informationen

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl - Der Bürgermeister - Brühl-Tourismus

Rathaus C, Hedwig-Gries-Str. 100

Telefon: 02232 - 79 2630

Fax: 02232 - 79 2690