Schloss Augustusburg Sommer 2018 (c) NR
UNESCO Welterbe Schloss Augustusburg

Schloss
Augustusburg

Als schönste Schöpfung des Rokoko im Rheinland ist das Brühler Schlösser- & Parkensemble seit 1984 UNESCO-Welterbe. Der Bau des Schlosses wurde ab 1725 von dem westfälischen Architekten Johann Conrad Schlaun begonnen und von 1728 bis 1768 unter der Leitung des kurbayerischen Hofbaumeisters François de Cuvilliés als herausragende Residenz der Zeit ausgestaltet. Berühmtes Herzstück ist das von Balthasar Neumann geplante Treppenhaus, das von Carlo Carlone (Deckengemälde) und Carlo Pietro Morsegno Giuseppe Atario (Stukkaturen) ausgestaltet wurde.  
Jagdschloss Falkenlust (c) jmw-film.de

Schloss Falkenlust &
Muschelkapelle

Als Lustschloss für die Falkenjagd des Kurfürsten ersonnen ist Schloss Falkenlust nur 20 Minuten Fußweg von der Augustusburg entfernt. Es gilt mit seiner reizvollen Innengestaltung als eine der kostbarsten Schöpfungen des deutschen Rokokos. Am 16. Juli 1729 legte Clemens August von Wittelsbach den Grundstein. Die Pläne lieferte der Münchner Hofbaumeister Francois de Cuvilliés. Der Bau mitsamt den Stukkaturen stand bereits 1733; die Arbeiten an der Innenausstattung zogen sich bis zur Fertigstellung 1764 hin. Die umliegende Parkanlage beheimatet auch die 1740 eingeweihte Muschel-Kapelle, angelegt in einer Art Eremitengrotte.
Muschelkapelle vor Schloss Falkenlust (c) jmw-film.de

Parkanlagen
Parterre & Hochwald

Die barocke Gartenanlage schafft Dominique Girard nach französischem Vorbild ab 1728. Sie ist auf Grund sachgemäßer Restaurierung und Pflege heute eine der authentischsten Gartenanlagen des 18. Jahrhunderts in Europa. Mittelpunkt ist das Broderie-Parterre mit Fontänen-Becken und anschließendem Spiegelweiher – umgeben von Lindenalleen und Heckenquartieren. Schon im 18. Jahrhundert sind sie intime Ausflugsziele. Ab 1842 gestaltet Peter Joseph Lenné abseits des barocken Gartens die Waldbereiche nach dem Muster eines englischen Landschaftsgartens. 
Unterwegs in Schloss Augustusburg (c) jmw-film.de

Alleine & als Gruppe
unterwegs im Schloss

Schloss Augustusburg kann ausschließlich  im Rahmen von geführten Touren besichtigt werden, die alle rund 15 Minuten starten. Für deutsch- wie auch fremdsprachige Reisegruppen (ab 15 Personen) sowie Kindergruppen (ab 20 Kindern) empfiehlt sich eine vorherige Teminabstimmung unter Tel. 02232-44000. Fremdsprachige Individualreisende können die Touren mit einem Audio-Guide begleiten. In Schloss Falkenlust gibt es Gruppenführungen nach Voranmeldung sowie Audioguides für Individualreisende. Die Parkanlagen sind je nach Jahreszeit ohne Eintritt zugänglich. Zu folgenden Zeiten erhalten Sie Einlass in die Schlösser: Di. - Fr. 9:00 - 12:00 h sowie 13:30 - 16:00 h, Sa./So./Feiertage 10:00 - 17:00 h
Brühler Schlosskonzerte

Brühler
Schlosskonzerte e.V.

Von Mai bis August feiert der Verein Brühler Schlosskonzerte e.V. im berühmten Treppenhaus von Balthasar Neumann Feste glanzvoller Klassik. Ein besonderes Festprogramm bietet die Saison 2019, in der die Schlosskonzerte ihr 61-jähriges Bestehen feiern. Den Abschluss der Saison bildet das Orchesterkonzert mit Boden-Höhen-Feuerwerk.  
Brühler Schlosskonzerte

Schlosskirche
St. Maria von den Engeln

Direkt am Brühler Marktplatz liegt die Schlosskirche. Hervorgegangen aus der Klosterkirche des ehemaligen Franziskanerklosters wurde sie unter Kurfürst Clemens August zu einem Barock-Juwel umgestaltet. Sie wird bis heute als Pfarrkirche genutzt und ist dienstags bis sonntags jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr kostenfrei zugänglich.
Pfalzkapelle Aachen

UNESCO-Welterbe
in Nordrhein-Westfalen

Wussten Sie, dass es etwa eine Autostunde von Brühl entfernt in NRW noch vier weitere UNESCO-Welterbestätten gibt? Gehen Sie auf Welterbe-Tour und entdecken die Zeche Zollverein in Essen, die Pfalzkapelle Aachen, den Kölner Dom und Kloster Corvey auf Ihrer persönlichen Welterbe-Tour!
Kuckuckstor von Schloss Augustusburg

Vom Schloss
in die Innenstadt

Wer sich vom Bahnhof aus dem Schloss Augustusburg mit seinen Parkanlagen nähert, fragt sich leicht, wo denn bei all der Pracht die Brühler Innenstadt mit ihrem lebendigen Einzelhandel, mit Cafés und liebevollen Gassen liegt. Ganz einfach: Huschen Sie durch das "Kuckuckstor" zwischen Schlossterrasse und "Jardin Secret",  besuchen Sie die Schlosskirche und schon sind Sie mitten drin im Treiben! 

Stadt Brühl - Der Bürgermeister - Brühl-Tourismus

Rathaus C, Hedwig-Gries-Str. 100

Telefon: 02232 - 79 2710

Fax: 02232 - 79 2690