Neues aus dem Museum für Alltagsgeschichte

Neues aus dem Museum für Alltagsgeschichte

Vor 25 Jahren, am 11. Juni 1995, wurde das Museum für Alltagsgeschichte mit einem festlichen Rahmenprogramm eröffnet. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste das Jubiläumsfest für dieses Jahr leider abgesagt werden. Die Feierlichkeiten, unter anderem mit einer Ausstellung und weiteren tollen Aktionen, sollen im Jahr 2021 nachgeholt werden.

Um Ihnen die Wartezeit bis 2021 zu verkürzen, bietet das Museum vom 30. Mai 2020 bis zum 12. September 2020 einzigartige Einblicke in die Museumsarbeit. Der Ausstellungsraum wird sich in einen Arbeitsplatz verwandeln und Sie haben die Möglichkeit bei der Entstehung einer neuen Ausstellung dabei zu sein. Verfolgen Sie bis ins kleinste Detail, wie aus der Sammlung Fischer „Schlösser, Schlüssel, Beschläge und Drücker“ eine fertige Ausstellung entsteht. Erleben Sie den Entstehungsprozess einer Ausstellung von der Idee über die Sammlung und Auswahl von Exponaten, deren Beschreibung bis hin zur multimedialen Bewerbung. Im Regelfall nehmen diese Vorbereitungen einen Zeitraum von ca. ein Jahr in Anspruch, doch in diesem Jahr soll die Ausstellung bereits am 12. September fertig gestellt sein und eröffnet werden.

mehr Informationen

zurück

Um zum News-Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stadt Brühl - Der Bürgermeister - Brühl-Tourismus

Rathaus C, Hedwig-Gries-Str. 100

Telefon: 02232 - 79 2630

Fax: 02232 - 79 2690